Kann man zerkratzte Tönungsfolie beim Händler reklamieren?

Kundenanfrage:

Kann man zerkratzte Tönungsfolie beim Händler reklamieren?

Sprotte:

Auch in diesem Jahr ist Scheibentönung ein ungebrochener Mega-Trend, besonders mit tiefschwarzer Tönungsfolie. Neben der sportlichen Optik hat die Scheibentönung den Vorteil der Wärmerückweisung und der Sonnen-Abblendung, was besonders Kindern im Fond zugute kommt.

Die Preise für die Montage von Tönungsfolie sind heute längst nicht mehr so hoch wie vor 15 oder 20 Jahren, als dieser Trend noch relativ neu auf dem deutschen Markt war. Trotz der heute moderaten Preise versuchen immer mehr Autofahrer die Montage der Tönungsfolie in Eigen-Regie und suchen mitunter anschließend Rat:

„Ich habe mir bei A.T.U Tönungsfolie von Foliatec gekauft und selbst verlegt. Jetzt sehe ich auf einer Seitenscheibe dünne Kratzer bis aufs Glas, obwohl ich genau nach Anleitung gearbeitet habe. Könnte es sein, dass die Tönungsfolie beschädigt war und kann man diese reklamieren?“

Tönungsfolie selbst verlegen ist nicht weiter schwer, die der Folie beiliegende Montageanleitung machts möglich.
Beim Ausrollen und dem Zuschnitt der Tönungsfolie für die einzelnen Fenster müsste die beschriebene Beschädigung garantiert auffallen. Spätestens zu diesem Zeitpunkt wäre die Arbeit einzustellen gewesen und man hätte einen Materialfehler reklamieren können.
Eine Reklamation nach der Montage wird jeder Händler ablehnen mit der Begründung der unsachgemäßen Montage.

Auch ich sehe die Ursache der Kratzer im Montage-Vorgang.
Das Ablegen aller Ringe und anderem Handschmuck vor der Montage setze ich mal voraus.
Das A und O sind Reinlichkeit und Sauberkeit bei der Montage der Tönungsfolie.

Eine erste Ursache könnte sein: Beim Abziehen der Klebeseiten-Schutzfolie wird die Tönungsfolie statisch aufgeladen und zieht Schmutz- und Staub-Partikel aus der Umgebung an, die dann entsprechend der Körnung Kratzer verursachen können. Vorbeugen kann man dem durch Einsprühen der Umgebung mit Wasser und das sofortige Besprühen der Tönungsfolie mit Montage-Wasser beim Abziehen der Schutzfolie. Auch sollte man die Scheibentönung nicht im Freien ausführen.

Hat man bis hierhin alles korrekt ausgeführt, wäre noch eine zweite Ursache möglich: Die Montage der Tönungsfolie erfolgt nass. Legt man in dieser Phase das Rakel aus der Hand und auf eine unsaubere Ablagefäche, so können kleine Körner an der feuchten Rakel-Kante haften bleiben. Beim nächsten Einsatz des Rakels gibt es die schönsten Kratzer. Abhilfe schafft hier ein Abstreifen der Rakel-Kante zwischen Daumen und Zeigefinger der freien Hand vor jedem Einsatz. So spürt man genau, ob die Rakel-Kante glatt ist.

Bis zum nächsten Tipp
Euer Sprotte

Be Sociable, Share!
Dieser Beitrag wurde unter Tönungsfolie abgelegt und mit , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.